POLKOMM 21: Meinungsbildung und Meinungsmacht in dissonanten Öffentlichkeiten

Die Anmeldung zur POLKOMM 21 ist offen! Interessierte können sich unter team@polkomm2021.de kostenlos anmelden.

Die POLKOMM 21 findet am 12. Februar 2021 virtuell unter dem Titel „Meinungsbildung und Meinungsmacht in dissonanten Öffentlichkeiten“ statt. Es erwarten Euch 17 spannende Vorträge und eine Keynote von Axel Bruns. Hier geht es zum Programm. Die gemeinsame Jahrestagung der Fachgruppe „Kommunikation und Politik“ der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), des Arbeitskreises „Politik und Kommunikation“ der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW) und der Fachgruppe „Politische Kommunikation“ der Schweizerischen Gesellschaft für Kommunikations- und Medienwissenschaft (SGKM) wird in diesem Jahr vom Weizenbaum-Institut gehostet und findet aufgrund der Corona-Pandemie komplett online statt. Mit der Anmeldung erhalten die Teilnehmer*innen den Link zur Tagung. Außerdem wartet auf alle, die sich bis zum 29. Januar angemeldet haben, eine kleine Überraschung!

POLKOMM21: Meinungsbildung und Meinungsmacht in dissonanten Öffentlichkeiten

Freitag, 12. Februar 2021
Weizenbaum-Institut, online (hybrides Format)

Am 12. Februar 2021 findet die POLKOMM21, die gemeinsame Jahrestagung der Fachgruppe „Kommunikation und Politik“ der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), des Arbeitskreises „Politik und Kommunikation“ der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW) und der Fachgruppe „Politische Kommunikation“ der Schweizerischen Gesellschaft für Kommunikations- und Medienwissenschaft (SGKM) statt. Das Thema der von uns mitorganisierten und am Weizenbaum (hybrides Format) stattfindenden Tagung lautet „Meinungsbildung und Meinungsmacht in dissonanten Öffentlichkeiten“. Der Fokus liegt auf der durch die Transformation digitaler Öffentlichkeiten erhöhten Komplexität von Prozessen der Meinungsbildung und des Kampfes um Deutungsmacht. Weitere aktuelle Informationen und die inhaltlichen Schwerpunkte der Tagung finden sich auf der Tagungswebsite.

CfP: Meinungsbildung und Meinungsmacht in dissonanten Öffentlichkeiten

Am 12. Februar 2021 findet die POLKOMM21, die gemeinsame Jahrestagung der Fachgruppe „Kommunikation und Politik“ der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), des Arbeitskreises „Politik und Kommunikation“ der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW) und der Fachgruppe „Politische Kommunikation“ der Schweizerischen Gesellschaft für Kommunikations- und Medienwissenschaft (SGKM) statt. Das Thema der von uns mitorganisierten und am Weizenbaum (hybrides Format) stattfindenden Tagung lautet „Meinungsbildung und Meinungsmacht in dissonanten Öffentlichkeiten“. Der Fokus liegt auf der durch die Transformation digitaler Öffentlichkeiten erhöhten Komplexität von Prozessen der Meinungsbildung und des Kampfes um Deutungsmacht. Vorschläge für Vorträge können in Form eines Extended Abstracts mit 800 bis 1000 Wörtern unter Angabe des Schwerpunkts bis zum 15. November 2020 an ulrike.klinger@fu-berlin.de. Alle weiteren Infos zu Ablauf und Bewerbung und vor allem auch den vier inhaltlichen Schwerpunkten findet sich hier im ausführlichen Call for Papers.