Digidem Digest Ausgabe 48








Liebe alle,

die Mai-Ausgabe unseres Newsletters steht für Euch bereit. Seit Mitte April haben wir wieder einen Fellow bei uns in der Forschungsgruppe: Daniel Staemmler von der Humboldt-Universität zu Berlin. Wir freuen uns, ihn bei uns begrüßen zu dürfen!

Außerdem wollen wir Euch noch darauf aufmerksam machen, dass bald die vierte Weizenbaum-Konferenz ansteht. Sie findet am 9. und 10. Juni 2022 unter dem Titel „Practicing Sovereignty“ in Berlin statt. Hier findet Ihr mehr Infos und die Anmeldung. Weiterlesen

Thorsten beim Digital Economy and Security Collaborative Workshop an der Georgetown University

Am 28. und 29. April fand am Mortara Center for International Studies an der Georgetown University in Washington ein Workshop des Digital Economy & Security Collaborative (DESC) statt. Inhaltich ging es um den Economy/Security Nexus im digitalen Zeitalter und vertieft wurden Themen wie Plattformen, Standardsetzugn und AI.  Thorsten war eingeladen, auf einem Panel zu Sovereignty & Repression zu sprechen. Er diskutierte gemeinsam mit Rebecca Adler-Nissen, Anita Gohdes, Sergey Sanovich und den Kommentatoren Guillaume Beaumier und Maha Rafi-Atal. Der Titel von Thorstens Input lautete „In how far and in what ways can we expect the digital sovereignty discourse in Europe to change after Russia’s attack on Ukraine?“.

Fellowship von Daniel Staemmler

Wir freuen uns, wieder einen neuen Fellow in unserer Gruppe begrüßen zu dürfen: Daniel Staemmler ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im ERC-Forschungsprojekt „Protest and Order. Democratic Theory, Contentious Politics and the Changing Shape of Western Democracy“ (POWDER) an der Humboldt-Universität zu Berlin. Er studierte Politikwissenschaft und Soziologie in Münster, Riga und Berlin. In seiner Forschung widmet er sich politischem Protest und digitalem Aktivismus, alternativen Infrastrukturen und Formen digitaler Demokratie. Herzlich willkommen, Daniel!

Digidem Digest Ausgabe 47








Liebe alle,

wieder einmal haben wir eine neue Ausgabe des Digidem Digest für Euch vorbereitet.

Besonders aufmerksam machen wollen wir Euch auf einen Call for Papers für eine Sonderausgabe des Behemoth, herausgegeben von Sebastian aus unserer Forschungsgruppe und von Ann-Kathrin Koster, Felix Maschewski, Tobias Matzner und Anna-Verena Nosthoff. Die Deadline ist am 1. Juli 2022, mehr Infos findet Ihr hier.

Auch die anderen Mitglieder der Forschungsgruppe waren im vergangenen Monat wieder fleißig: Karoline hielt einen Vortrag im SATSU Fusion Seminar an der University of York mit dem Titel „Structuring the foundations of democracy: The effects of digital communication for the quality of democratic deliberation“ und Thorsten diskutierte auf einer Podiumsveranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung Sachsen-Anhalt zum Thema „Wem nützen die Daten? Gemeinwohlorientierte und demokratiestärkende Gegenentwürfe zum ‚Überwachungskapitalismus'“. Weiterlesen

Digidem Digest Ausgabe 46








Liebe alle,

eine neue Ausgabe des Digidem Digest wartet wieder auf Euch.
Zudem wollen wir Euch auf eine Vielzahl von Calls for Papers und spannende Jobs aufmerksam machen, die in den vergangenen Wochen ausgeschrieben wurde. Ihr findet sie weiter unten im Newsletter.

Die Liste der beobachteten Zeitschriften und verwendeten Schlagworte findet Ihr wie immer am Ende des Dokuments. Unter dem nachfolgenden Link geht es zum aktuellen Digidem Digest mit einschlägigen Artikeln und relevanten Neuerscheinungen: Weiterlesen

Markus Patberg zu Gast im Kolloquium

Diese Woche durften wir Markus Patberg als Gast in unserem Lektüre-Kolloquium begrüßen. Gemeinsam diskutierten wir seinen Entwurf für ein Paper mit dem Titel „Digitalization and Deliberative Systems. From Open Democracy to a Digital Systems Account“. In dem Entwurf geht es darum, wie der digitale Wandel der Demokratie auf der Systemebene gedacht werden kann. Zudem nimmt er Bezug auf Deliberative-Systems-Ansätze sowie Landemores Konzept der Open Democracy. Wir bedanken uns bei Markus Patberg für seinen Besuch und die spannende Diskussion!

Digidem Digest Ausgabe 45








Liebe alle,

es ist wieder so weit: Die Februar-Ausgabe unseres Digidem Digest steht für euch bereit.

Wir möchten Euch insbesondere auf folgende neue Beiträge von unserem ehemaligen Kollegen Tim König sowie unseren ehemaligen Fellows Irina Kalinka, Torben Klausa und Anna-Verena Nosthoff aufmerksam machen, die in der von Sebastian, Thorsten und Daniel Stämmler betreuten Sonderedition der Zeitschrift für Politikwissenschaft erschienen sind:

König, Tim. 2022. “Technik als Weltbezug, Affordanzen als Reflexionsbegriff”. Zeitschrift für Politikwissenschaft 2022 (online first). https://doi.org/10.1007/s41358-022-00312-8.
Keywords: Affordance; Epistemology; Philosophy; Public Sphere; STS; Twitter

Kalinka, Irina. 2022. “The politics of appearance on digital platforms: Personalization and censorship”. Zeitschrift für Politikwissenschaft 2022 (online first). https://doi.org/10.1007/s41358-021-00307-x.
Keywords: Algorithms; Intermediaries; Power & Domination; Public Sphere; Rancière

Klausa, Torben. 2022. “Graduating from ‘new-school’ – Germany’s procedural approach to regulating online discourse”. Information, Communication & Society 2022 (online first).
https://doi.org/10.1080/1369118X.2021.2020321.
Keywords: Germany; Intermediaries; NetzDG; Regulation

Maschewski, Felix and Nosthoff, Anna-Verena. 2022. “Überwachungskapitalistische Biopolitik: Big Tech und die Regierung der Körper”. Zeitschrift für Politikwissenschaft 2022 (online first). https://doi.org/10.1007/s41358-021-00309-9.
Keywords: Apple; Deleuze; Digital Capitalism; Epistemology; Foucault; Google; Privacy; Sovereignty; Surveillance; Zuboff

Außerdem hatte unser ehemaliger Fellow Martin Seeliger die Ehre, ein Interview mit Judith Butler über ihr Verständnis von Öffentlichkeit und Transformation zu führen:

Seeliger, Martin and Villa Braslavsky, Paula-Irene. 2022. “Reflections on the Contemporary Public Sphere: An Interview with Judith Butler”. Theory, Culture & Society 2022 (online first). https://doi.org/10.1177/02632764211066260.
Keywords: Butler; Habermas; Public Sphere Weiterlesen

Workshop: „Environmental Data Governance“

Zusammen mit Paola Pierri von der Democratic Society und dem NYU Gov Lab hat Thorsten am 04.02.2022 bei uns am Weizenbaum einen Experten-Workshop zu „Environmental Data Governance“ durchgeführt.  Im Workshop wurde erörtert, wie die globale Governance der Erhebung, Vernetzung und Vorhaltung von Umweltdaten aussehen könnte.  Wie kann ein inklusiver, partizipativer und nachhaltiger Umgang mit Umweltdaten aussehen? In der anschließenden Diskussion wurde auch noch einmal deutlich, dass gerade jetzt ein kritischer Moment ist, um eine nachhaltige Infrastruktur und Verwaltung von solchen Daten aufzubauen, damit diese eben nicht nur einzelnen Interessen dienen, sondern zum Vorteil für alle eingesetzt werden können.

Thorsten hält Vortrag zu „Digital Sovereignty“ an der Georgetown University

Gemeinsam mit Rebecca Adler-Nissen hatte Thorsten am 27. Januar die tolle Chance am Mortara Center for International Studies der Georgetown University in Washington das Thema Digital Sovereignty zu erörtern. Die durch Abraham Newman moderierte Diskussion fand im Rahmen der Digital Economy and Security Collaborative (DESC) Speaker Series statt. Der Schwerpunkte der Vorträge und der anschließenden Diskussion lag auf der Dynamik und den Besonderheiten des europäischen Diskurses um digitale Souveränität, was sich gerade im amerikanischen Kontext der Diskussion als ungemein interessant und diskussionswürdig erwies.